Anwendungsbereiche – Supermärkte

Das Wohlbefinden der Kunden ist eine der Prioritäten der Supermärkte.

Alle Verkaufsflächen unterliegen der Problematik verschiedener Wärmezonen. So sind beispielsweise Eingangshallen schwierig zu heizen oder im Sommer wie im Winter verweilen Kunden nur ungerne lange in den gekühlten Zonen, weil die Temperaturen als unangenehm empfunden werden.

Ein Beispiel: Die gekühlten Zonen des Supermarkts Auchan in Sarcelle, Frankreich

Die Kühlmöbel schaffen eine unangenehme kühle Zone, welche das ganze Jahr um 12°C beträgt. Die warme Luft staut sich ungenutzt an der Decke an.

super-hypermarches-rayon-frais-hypermarche-auchan-sarcelles-95-321

Einsatz der Airius-Geräte

  • Die AIRIUS-Geräte erzeugen eine Warmluft-Säule, die in einem engen Strahl in die Mitte der Einkaufsallee zurückgeführt wird.
  • Dadurch wird die Kaltluftschicht in den Alleen durchbrochen ohne jedoch die Kühlschrank-Zonen zu beeinflussen.

Folge

  • Die Temperatur in den Alleen beträgt nun rund 18° und kann als angenehm eingestuft werden.
  • Die Senkung der Temperaturen an den Decken verlängert die Lebensdauer der Stromröhren (hier Typ X2)
  • Der Kunde lässt sich gerne mehr Zeit bei der Produktewahl, was den Umsatz dieser Alleen erhöht und gleichzeitig den Energieverbrauch senkt.